Plakity | Dresden | Kunsthandel | Antiquitäten | Porzellan | Sachsen
ANGEBOT FIRMA OBJEKT DES MONATS EMPFEHLUNGEN   KONTAKT
 

Silbervergoldeter Deckelbecher

Seite drucken Anfrage senden Diesen Artikel weiterempfehlen

Silbervergoldeter Deckelbecher - Ansicht vergrößern Silbervergoldeter Deckelbecher - Ansicht vergrößern Bild vergrößern
Bildgröße: 1000 x 1000 px

 
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
 

Schießpreis von Kurfürst Johann Georg II. von Sachsen, Dresden, datiert 1679



Leicht konischer Deckelbecher mit getriebenen und fein ziselierten Akanthusranken.

Front- und rückseitig mit Palmetten umrahmte Schriftfelder.


Vorderes Schriftfeld: ligiertes Monogramm "I G 2 C" unter Kurhut für Johann Georg II. Churfürst.

Rückseitiges Schriftfeld: "Ander Scharffer Hauptgewinst beym doppelten Büchsenschiessen MDCLXXIX"


Die Innenseite des Deckels zeigt auf einer eingesetzten Plakette das Mittlere Sächsische Wappen, dass von der Devise des Hosenbandordens "HONNY SOIT QUI MAL Y PENSE" gerahmt wird.

Am Boden Meistermarke NB (Niclas Bille) sowie das Stadtzeichen D für Dresden


Heute ist kein weiterer solcher Schießpreise des Dresdner Hofes aus dieser Zeit mehr nachweisbar. Ein als erster Zweckschusspreis verliehener Deckelbecher mit Hydrafigur desselben Meisters befand sich bis 1914 im Museum für Kunsthandwerk Leipzig (Vgl.: Deppe, Uta: Die Festkultur am Dresdner Hofe Johann Georgs II. von Sachsen (1660-1679), Kiel, 2006).


Rubrik: Silber Kunstschätze aus dem Sächsischen Königshaus

 

Valid HTML 4.01 Transitional Valid CSS!

HOME | PRESSE | ENGLISH | IMPRESSUM | ^

COPYRIGHT © 2017, MICHAEL PLAKITY · POSTFACH 51 26 19 · 01315 DRESDEN
TEL.: +49 [0] 351 804 50 78 · FAX: +49 [0] 351 803 91 12 ·
info@plakity-dresden.com