Plakity | Dresden | Kunsthandel | Antiquitäten | Porzellan | Sachsen
ANGEBOT FIRMA OBJEKT DES MONATS EMPFEHLUNGEN   KONTAKT
 

Zinnterrine

Seite drucken Anfrage senden Diesen Artikel weiterempfehlen

Zinnterrine - Ansicht vergrößern Zinnterrine - Ansicht vergrößern Bild vergrößern
Bildgröße: 800 x 553 px

 
Bild vergrößern Bild vergrößern
 

Dresden um 1750 Verkauft!
Runde Terrine mit seitlich angesetzten Henkeln. Hochgewölbter Deckel mit Knauf.
Auf der Unterseite der Schüssel 2 Marken des Gotthelf Benjamin Schmidt, Dresden
(Hintze I/375),
Besitzermarke FAR unter Königskrone im Oval
für Friedrich August III. als König von Polen (FA II. als Kurfürst von Sachsen)
Desweiteren Nummerierung „5“ graviert,
Inventarnummern „Z 7“ in gelb und „37795-1“ in schwarz, dieselbe nochmals eingeritzt.

Literatur: vgl. Günter Reinheckel,
Sächsisches Zinn,
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 1983
Kat.-nr. 44, Abbildung 42

Provenienz: Schloss Moritzburg (bis 1945),
Kunstgewerbemuseum Dresden Schloss Pillnitz

Kurfürst Friedrich August II. (König Polen III.) (1696-1763; reg. 1733-1763):
Friedrich August II. wurde am 17. Oktober 1696 in Dresden geboren. Er war der Sohn Augusts des Starken und Christiane Eberhardine von Brandenburg-Bayreuth.
In den Jahren 1733 – 1763 war er Kurfürst von Sachsen und als August III. auch König von Polen und Großherzog von Litauen.
Er gehörte zu den größten Kunstmäzen seiner Zeit, stürzte jedoch durch seine Interessenlosigkeit an Staatsaufgaben einerseits und die extreme Fortführung der väterlichen Außenpolitik durch seine Minister andererseits den Kurstaat ins Unglück.
Friedrich August II. kümmerte sich wenig um Politik, solche Probleme überforderten ihn. Er veranstaltete gern Jagden, ging häufig in die Oper, kümmerte sich um seine umfangreichen Kunstsammlungen (Dresdner Gemäldesammlung, unter anderem Sixtinische Madonna) und bewies großen Familiensinn.
Am 20.August 1719 heiratete er in Dresden Maria Josefa Benedikta Antonia Theresia Xaveria Philippine (* 8. Dezember 1699 in Wien; † 17. November 1757 in Dresden), Erzherzogin von Österreich. Sie hatten zusammen 15 Kinder, darunter Friedrich Christian Leopold Johann Georg Franz Xaver (* 5. September 1722 in Dresden; † 17. Dezember 1763 in Dresden), Prinz von Polen und Kurfürst von Sachsen.
Er starb am 5. Oktober 1763 in Dresden.


Maße:
Höhe: ca. 20,5 cm,
Durchmesser mit Henkeln: ca. 33,5 cm

Rubrik: Zinn Kunstschätze aus dem Sächsischen Königshaus

 

Valid HTML 4.01 Transitional Valid CSS!

HOME | PRESSE | ENGLISH | IMPRESSUM | ^

COPYRIGHT © 2019, MICHAEL PLAKITY · NEUMARKT 2 · 01067 DRESDEN
TEL.: +49 [0] 351 326 96 45 · FAX: +49 [0] 351 803 91 12 ·
info@plakity-dresden.com